News: Gut beraten bei Burn-out

Zertifizierte Fortbildung

Fehlende Fachkräfte, Überlastung der Arbeitnehmer und im schlimmsten Falle Burn-out: So sieht heute der Alltag vieler Firmen aus. Mitarbeitergesundheit sollte eigentlich weit oben auf der Interessenliste der Unternehmen stehen. Doch in der Realität ist das Fehlanzeige – das geht aus dem Arbeitssicherheitsreport 2018/2019 der technischen Prüforganisation Dekra hervor. Denn nur in vier von zehn Unternehmen findet die im Arbeitsschutzgesetz vorgeschriebene psychische Gefährdungsbeurteilung statt, die stressbedingte Ausfälle verhindern soll.

Umso mehr braucht es ausgebildete Burn-out-Berater, die gefährdete Menschen erkennen und die Behandlung individuell steuern und durchführen. Am Vortag des Tages der Privatmedizin (Freitagnachmittag, 23.11.2018) bietet Internist und Sportmediziner Dr. Wolfgang Grebe das zertifizierte Seminar zum Erwerb des Tätigkeitsschwerpunktes Burn-Out-Berater gemäß § 27 (4-3) der Berufsordnung an. Diese berechtigt zum Führen des Tätigkeitsschwerpunktes Burn-Out-Berater auf dem Praxisschild und ist mit vier CME-Punkten zertifiziert. Bei der vierstündigen Fortbildung lernen die Teilnehmer, wie die Burn-out-Beratung und Diagnostik in den Praxisbetrieb integriert werden kann. Tickets unter: https://www.tag-der-privatmedizin.de/tickets/

Den vollständigen Artikel der ÄrzteZeitung zum Thema finden Sie hier.

DER TAG DER PRIVATMEDIZIN 2018

PRAXISRELEVANTE IMPULSE UND INNOVATIONEN FÜR THERAPIE, DIAGNOSTIK UND PRAXISFÜHRUNG

  • Namhafte Referenten diskutieren aktuelle berufspolitische und praxisrelevante Themen. 
  • In Workshops informieren Rechts- und Marketingexperten über Lösungen für eine wirtschaftliche Praxisführung.
  • Unternehmen aus den Bereichen Pharmazie, Medizintechnik und Praxisdienstleistung präsentieren im Innovationsforum neue Therapie- und Diagnostikverfahren für die Privatbehandlung. 
  • Profitieren Sie von vielzähligen Impulsen für Sie und Ihre Privatpatienten.

Jetzt anmelden und Ticket sichern

  • Die Teilnehmerzahl ist auf 150 begrenzt! Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz auf dem Kongress für die Privatmedizin! Für PBV-Mitglieder ist der Eintritt nach vorheriger Anmeldung kostenfrei. Hier geht es zur Anmeldung.

Kontakt

Sie haben Fragen oder möchten telefonisch Tickets reservieren? Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Wir sind montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr telefonisch für Sie erreichbar.


Georg Plange
Kongressleitung
0203 / 800 79 – 16


Daniel Groß
Kongressorganisation
0203 / 800 79 – 28

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail:
info@tag-der-privatmedizin.de


Gemäß § 8 (1) und (3) der Fortbildungsordnung der Landesärztekammer Hessen vom 01.11.2014, der Richtlinie der Landesärztekammer Hessen zum Anerkennungsverfahren von Fortbildungsmaßnahmen vom 01.01.2018 sowie den Empfehlungen der Bundesärztekammer zur ärztlichen Fortbildung in ihrer jeweils gültigen Fassung erklären der Veranstalter, die wissenschaftliche Leitung sowie die Referenten, dass die Inhalte der Fortbildungsmaßnahmen auf dem Tag der Privatmedizin produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet sind. Zudem wird bestätigt, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referenten potentielle Interessenkonflikte gegenüber den Teilnehmern offenlegen.

Nachfolgend wird im Sinne des Transparenzgebotes über die finanzielle Unterstützung durch Sponsoren und Industriepartner informiert:

Sponsorenbeteiligung:

PVS Südwest mit 2.500 €, Deutsche Apotheker- und Ärztebank mit 2.000 €, Stiftung Privatmedizin als ideeller Sponsor

Industriebeteiligung:

bioMÉRIEUX Deutschland GmbH mit 3.800 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

cardioscan Gmbh mit 3.500 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

compt gut hard & software mit 3.500 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

CompuGroup Medical mit 3.500 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

Hitado GmbH mit 3.500 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

Klinik Windach mit 3.500 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

Laborarztpraxis Dres. med. Walther, Weindel und Kollegen mit 3.500 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

MedTec Medizintechnik GmbH mit 3.500 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

Preventis GmbH mit 3.500 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

SMT medical technology GmbH & Co. KG mit 3.500 € für die Teilnahme an der Fachausstellung „Innovationsforum“

JP Global Markets GmbH mit 400 € für die Beilage in der Kongresstasche

Die Gesamtaufwendungen der Veranstaltung belaufen sich auf ca. 62.000 €.

Stand: 02.10.2018

Hier trifft sich die Privatmedizin

Das Casino des Campus Westend

Hinter dem Casino auf dem Campus Westend in Frankfurt am Main verbirgt sich keine alte Spielbank, sondern ein ehemaliges Offizierskasino, also militärische Speise- und Aufenthaltsräume. Davor gehörte es zusammen mit dem Hauptgebäude des Campus Westend der IG Farben, dem weltweit viertgrößten Unternehmen der Vorkriegszeit. Am 24. November 2018 dreht sich hier wieder alles um die Privatmedizin!

Anfahrt

Am Autobahnkreuz „Nordwestkreuz Frankfurt“ (A5/A66) auf die A66 Richtung Stadtmitte. Die Autobahn endet an der Stadtgrenze und geht in die Miquelallee über. An der ersten Ampel rechts in die Hansastraße abbiegen. Verlassen Sie die Hansaallee an der zweiten Ampel und biegen rechts in die Bremer Straße ein. An der nächsten Ampel wieder rechts in die Fürstenberger Straße einbiegen. Nach ca. 200m befindet sich auf der rechten Seite der Campus Westend und die Zufahrt zum Parkplatz P4 (Adresse für Ihr Navi: Fürstenberger Straße 233). Halten Sie für Ihre Zufahrt zu P4 bitte Ihre Anmeldebestätgung bereit! Alternativ nutzen Sie bitte zum vergünstigten Preis von 5 €/Tag in bar die Tiefgarage in der Max-Horkheimer-Straße: Zufahrt über Hansaallee, dann rechts abbiegen in die Max-Horkheimer-Straße. Die Einfahrt zur Tiefgarage befindet sich nach einigen Metern auf der linken Seite.

Vom Hauptbahnhof mit der U4 oder U5 zum „Willy-Brandt-Platz“, von dort aus weiter mit der U1, U2, U3 oder U8 bis zur Haltestelle „Holzhausenstraße“, dann den Fußweg über die Bremer Straße bis zum Campus Westend nehmen. Alternativ halten die Buslinien 36 und 75 an der Haltestelle „Uni Campus Westend“ und die Buslinie 64 fährt vom Hauptbahnhof bis zur Haltestelle „Bremer Straße“.

Vom Flughafen nehmen Sie die Regionalbahn S8 oder S9 bis zur Haltstelle „Hauptwache“. Von dort aus mit der  U-Bahnlinie U1 bis zur Haltestelle „Holzhausenstraße“, dann geht es zu Fuß über die Bremer Straße bis zum Campus Westend.

Diese Webseite nutzt Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Seite sogenannte Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer: